Ayurveda Kur Indien

Home » Ayurveda Kur Indien
Ayurveda Kur Indien2017-01-16T19:33:11+00:00

 Ayurveda Kur Indien – Infos und Beratung

aytopimage (8)Ayurveda ist die Jahrtausende alte indische Medizin mit philosophischem Hintergrund. Der Name entstammt zweier Sanskritwurzeln, nämlich ayus für “Leben” und veda für “Wissen”. Ayurveda hat seinen Ursprung in Südindien, insbes. in den Bundesstaaten Karnataka und Kerala. Eine Kur bietet uns in der heutigen hektischen Zeit eine gute Möglichkeit der Regeneration des körperlichen, psychischen, sozialen und geistigen Wohlbefindens und schafft ein Gefühl von Harmonie mit der Welt, die uns umgibt. Im Vordergrund steht dabei das exakt aufeinander abgestimmte Konzept mit Naturheilmitteln, Ölmassagen, Atemtechniken und spezieller Ernährung, um den aus dem natürlichen Gleichgewicht geratenen Körper wieder in Einklang mit sich selbst zu bringen. Ayurveda ist eines der ältesten Gesundheitssysteme der Welt. Das zumeist mündlich überlieferte Wissen über die Heilkräfte der verschiedenen Kräuter, bestimmter ätherischer Öle, pflanzlicher Produkte sowie deren Wirkweise und Wirksamkeit ist zum Teil bereits von der modernen westlichen Medizin anerkannt. Ayurveda lehrt, dass im Körper des Menschen drei Kräfte wirken: Vata, Pitta und Kapha bestimmen die individuelle Konstitution. Sind diese Kräfte (Doshas) behäbig oder gar gestört, kommt es zu Krankheiten. Das Vata-Prinzip steuert die Bewegungsabläufe und regelt die Tätigkeit der Muskulatur, der inneren Organe, des Geistes und der Sinnesorgane (Nerven), Pitta den Wärmeprozess im Körper. Kapha ist für die Struktur des Körpers verantwortlich. Diese drei Grundkräfte lassen sich im ayurvedischen Denken auf alle Erscheinungsformen im Universum übertragen. Ayurveda bekämpft nicht die Symptome einer Krankheit, sondern die Ursachen. Krankheit ist nichts anderes als eine Blockade in der inneren Kommunikation. Die Doshas sind in jedem Menschen von Geburt an festgelegt, so besagt die ayurvedische Medizin. Es können ein, zwei oder alle Doshas in einer Person vorherrschend sein. Wichtig ist also, heraus-zufinden, welche Konstitution oder Anlage der Patient besitzt. Darauf stützt sich dann die Therapie. In Indien und Sri Lanka gibt es viele ayurvedische Behandlungszentren, in denen die traditionellen Methoden wie Dhara, Pizhichil und Sirovasti angewandt werden und die internationalen Ruf genießen. Eine ayur-vedische Behandlung benötigt viel Zeit und kann Erkrankungen nicht innerhalb weniger Wir haben die besten für Ihre Ayurveda Kur ausgesucht

EINIGE BEHANDLUNGEN BEI EINER AYURVEDA BZW. PANCHAKARMA KUR

[g-gallery gid=”7774″ pagination=”standard”]
Pizhichil – 14 Tage
Bei Pizhichil werden Leinentücher, getunkt in lauwarmem Wasser, vermischt mit Kräuterölen, über den ganzen Körper gelegt. Ausgeführt von 2 bis 4 ausgebildeten Therapeuten dauert die Behandlung etwa 60 bis 90 Minuten pro Tag. 7 – 14 Tage sollten für diese Kur veranschlagt werden. Wirkungsvoll bei rheumatischen Erkrankungen wie Arthritis, Lähmungen, sexueller und nervös bedingter Schwäche und nervösen Störungen.
Njavarakizhi – 14 Tage
Ganzkörper- oder Teilkörpermassagen erhöhen die Transpiration, gefördert von medizinischen Puddings, die in Musselinbeutel gefüllt sind. Ausführung von 2 – 4 Therapeuten etwa 60 bis 90 Minuten täglich auf eine Zeitdauer von 14 Tagen. Bei allen rheumatischen Erkrankungen, Schmerzen in den Gelenken, Zerrungen der Gelenke, hoher Blutdruck, Cholesterinwerten und bestimmten Hauterkrankungen.
Dhara
Bedeutet reichliche Anwendung von bestimmten Kräuterölen, Milch- und Butterbeimischungen usw., die mit einer speziellen Methode auf die Stirn getröpfelt werden. Dies geschieht täglich etwa 45 Minuten für eine Zeitdauer von 7 bis 21 Tagen. Vorwiegend bei Schlaflosigkeit, Vatha Erkrankungen, seelischen Spannungen und bestimmten Hauterkrankungen.
Sirovasti – 14 Tage
Eine hohe Kappe wird um den Kopf befestigt. Bestimmte lauwarme Kräuteröle werden dann langsam in die Kappe gegossen. Dies geschieht täglich 15 bis 60 Minuten für eine Zeitdauer von 7 Tagen. Hoch wirksam bei Gesichtslähmungen, Trockenheit von Nase, Mund und Hals, schweren Kopfschmerzen und anderen Vatha Erkrankungen.
Kizhi – 14 Tage
Kräuter, Kräuterblätter und –puder werden in Beuteln, die auch heiße medizinische Öle enthalten, auf den gesamten Körper 45 Minuten lang angewandt für eine Zeitdauer von 7 bis 14 Tagen. Diese Behandlung ist gut bei Knochenarthritis, Arthritis mit Schwellungen, Spondolose, Sporterkrankungen usw.
VERJÜNGUNGSTHERAPIE- PANCHAKARMA – 7/14 TAGE
Bei Pizhichil werden Leinentücher, getunkt in lauwarmem Wasser, vermischt mit Kräuterölen, über den ganzen Körper gelegt. Ausgeführt von 2 bis 4 ausgebildeten Therapeuten dauert die Behandlung etwa 60 bis 90 Minuten pro Tag. 7 – 14 Tage sollten für diese Kur veranschlagt werden. Wirkungsvoll bei rheumatischen Erkrankungen wie Arthritis, Lähmungen, sexueller und nervös bedingter Schwäche und nervösen Störungen.
KÖRPERREINIGUNG- PANCHAKARMA – 7/14 TAGE
Bei Pizhichil werden Leinentücher, getunkt in lauwarmem Wasser, vermischt mit Kräuterölen, über den ganzen Körper gelegt. Ausgeführt von 2 bis 4 ausgebildeten Therapeuten dauert die Behandlung etwa 60 bis 90 Minuten pro Tag. 7 – 14 Tage sollten für diese Kur veranschlagt werden. Wirkungsvoll bei rheumatischen Erkrankungen wie Arthritis, Lähmungen, sexueller und nervös bedingter Schwäche und nervösen Störungen.
GEWICHTSREDUZIERUNG – 28 TAGE
Besteht aus 2 verschiedenen Massagearten: (1) mit medizinischen Kräuterpudern (2) mit medizinischen Kräuterölen. Das 28tägige Programm beinhaltet auch medizinische Dampfbäder, Einnahme von medizinischen Säften und Tees. Eine spezielle Ayurveda-Diät wird während des Aufenthalts verordnet.